Welche Gründe spielen eine Rolle, wenn sich Unternehmer für einen Firmenkauf entscheiden?

Mergers & Akquisitions – hinter diesem Fachbegriff verbergen sich komplexe Prozesse im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen. Bei der Entscheidung, ein Unternehmen zu kaufen, können unterschiedliche Motive eine Rolle spielen. Wachstum, Eintritt in neue Märkte, die Verbreiterung der Produktpalette oder auch der Unternehmenskauf als Teil einer betrieblichen Nachfolgestrategie – viele Szenarien sind denkbar. M&A steht dabei für alle Prozesse rund um den Kauf oder Verkauf von Unternehmen oder Firmen-Anteilen. „Der Unternehmenskauf kann im Alltagsgeschäft nicht nebenbei erledigt werden. Vielmehr gilt es dabei, einen organisierten Prozess zu durchlaufen, begleitet von externem Sachverstand“, schildert Unternehmensberater Thomas Salzmann, der mit Everto Consulting über langjährige Erfahrung in der Begleitung von Unternehmenskäufen verfügt.

Welche Motive spielen auf Käuferseite eine Rolle, wenn ein Unternehmenskauf angestrebt wird?

Thomas Salzmann schildert: „Der Käufer stellt sich mit Blick auf den Unternehmenskauf meist die Frage, baue ich einen Geschäftsbereich komplett neu auf oder kann ich ein bestehendes Unternehmen zukaufen.“ Mit dem Unternehmen übernimmt der Käufer gewachsene Strukturen und ausgewiesenes Knowhow, das er nicht selbst aufbauen und akquirieren muss. Zudem lässt sich mit einem Unternehmenskauf auch schneller Wachstum generieren – und das ist nach Einschätzung von Thomas Salzmann meist der entscheidende Punkt.

Was leistet Everto Consulting beim Unternehmenskauf?

Beim Unternehmenskauf kommt es auf externen Sachverstand an. Die Aufgaben einer Unternehmensberatung im Kontext von Firmentransfers richten sich auf die Strukturierung der Abläufe, die mit der Bewertung des Zielunternehmens beginnt. Dann folgen die Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer und die detaillierte Analyse des zum Verkauf stehenden Betriebs mit Blick auf die reale und die zukünftige Ertragskraft sowie Strategie und Management. Nach der Verhandlung über den Verkaufspreis steht die finanzielle Absicherung auf dem Plan – ein zentraler Punkt im Prozess. Everto Consulting begleitet die Auftraggeber dabei insbesondere auf Erfolgshonorarbasis. Thomas Salzmann: „So ist von Anfang an sichergestellt, dass alle Beteiligten das gleiche Interesse haben, nämlich einen erfolgreichen Abschluss, der auch finanzierbar und somit umsetzbar ist.“

Bild: © Michail Petrov – Fotolia

Facebook
Xing
YOUTUBE
Google+
Linkedin