Mit einer guten Vorbereitung nimmt ein Unternehmenskauf die „Hürde Finanzierung“ besser

Die Finanzierung eines Unternehmenskaufs ist tatsächlich eine erhebliche Hürde. Zahlen der IHK zufolge hat fast jeder zweite Käufer Probleme bei der Finanzierung. Sie ist damit der wohl größte Hemmschuh für die erfolgreiche Abwicklung einer Firmenübernahme – und das trotz niedriger Zinsen und einem investitionsfreundlichen Klima. Der langjährig erfahrene M&A Berater Thomas Salzmann (Hamburg) kennt die Stellschrauben, an denen für eine erfolgreiche Finanzierung gedreht werden kann. Salzmann bezieht dazu die Perspektive der Finanzpartner frühzeitig mit ein, bereits im Prozess der Kaufpreisfindung und Unternehmensbewertung.

Den Unternehmenskauf von der Finanzierung her denken, empfiehlt Thomas Salzmann

Thomas Salzmann empfiehlt den beteiligten Partnern am Unternehmenskauf, den Prozess frühzeitig von der Finanzierung her zu denken. Dazu legt er ein bestimmtes Bewertungsverfahren zu Grunde, das er als finanzierungsorientierten Unternehmenswert bezeichnet. Bei der Beratung von kleineren und mittleren Unternehmen hat sich dieses Bewertungsverfahren Thomas Salzmann zufolge hervorragend bewährt. „Wir verfolgen damit einen praxiserprobten Ansatz. Kerngedanke ist es, einen Transaktionswert vorzuschlagen, der auf der Kapitaldienstfähigkeit des zu kaufenden Unternehmens basiert“, erklärt Thomas Salzmann. Dieser Wert ist ein Schätzwert und gibt an, wieviel Geld eine Bank für den Kauf eines Unternehmens maximal zur Verfügung stellen würde. Dabei wird angenommen, dass der Käufer das Unternehmen aus den Erträgen des gekauften Unternehmens bedienen möchte.

Hoher praktischer Nutzen beim Unternehmenskauf

Vor allem in Zeiten, in denen der Kaufinteressent eine starke Position hat, weil es nur wenige Interessenten gibt, ist der praktische Nutzen des Konzepts zur Unternehmensbewertung mit dem finanzierungsorientierten Unternehmenswert laut Thomas Salzmann sehr hoch. Auf diese Weise kann schon in der Bewertung des Unternehmens eine realistische Finanzierung zugrunde gelegt werden. Gleichzeitig kommt es dadurch nicht zur Einigung auf einen Kaufpreis, der letztlich an der Finanzierung scheitert. In der Prozessbegleitung von Unternehmenskäufen setzt Thomas Salzmann noch einen weiteren Hebel an, um den Unternehmenskauf erfolgreich abzuwickeln. Über sein Partnerunternehmen Everto Beteiligungen berät er Käufer bei der Kapitalbeschaffung nicht nur über klassische Bankkredite, sondern sinnvolle Finanzierungsalternativen.

Bild: © photocrew / Fotolia

Facebook
Xing
YOUTUBE
Google+
Linkedin