Bauunternehmen im Bereich Tief- und Rohrleitungsbau / Etabliert und Margenstark

Land Deutschland
Standort Mitte
Umsatz in EUR 8.407.400
Operatives Ergebnis in EUR

211.160

Mitarbeiterzahl

67

Anzahl der Standorte 1
Gründungsjahr 1948
Rechtsform GmbH
Abzugebender Anteil in Prozent bis 100%
Preis in EUR Keine Angaben

 

Beschreibung des Kaufangebots

Die zu veräußernde Firma ist ein gesund gewachsenes und sehr gut eingeführtes Unternehmen im Bauwesen mit hohen Qualitätsstandards und exzellentem Ruf und schafft als Tief- und Rohrleitungsbau-Unternehmen das Fundament der öffentlichen Gas-, Wasser- und Stromversorgung.
Dies umfasst Tiefbauarbeiten aller Art, insbesondere Wasser- und Gasrohrleitungsbau, Kanalbau sowie den Bau von Strom- und Breitbandleitungen. Hinzu kommt bedingt der Beton- und Hochbau sowie der Kabelleitungsbau im Bereich der „konventionellen“ Telekommunikation als marginale Anteile des Tätigkeitsfeld.
Vornehmlich wird das Zielunternehmen für öffentliche Auftraggeber tätig, mit denen langjährige Exklusiv-Verträge bestehen.
Eine wesentliche Stärke der zu veräußernden Firma liegt in ihrem ungewöhnlich breiten Angebotsspektrum. Zum anderen spielt die Geschwindigkeit und Flexibilität des motivierten und jungen Mitarbeiterstamms der Firma eine große Rolle für deren Erfolg.
Für die Zukunft bestünde für das weitere Wachstum des Zielunternehmens die Möglichkeit seine vorhandenen Kompetenzen weiter auszubauen und das Portfolio der Firma beispielsweise um die Zertifizierung für weitere Gasrohrleitungen zu erweitern
 
Exposé liegt vor

Ja

Exposé und weitere Informationen Anfordern
Ihr Gesprächspartner: Thomas Salzmann, Geschäftsführer Everto Consulting GmbH
Wir kommen zu Ihnen, egal wo Sie sind!

Unsere Standorte:

Am Sandtorkai 39, 20457 Hamburg

Schumannstr. 27, 60325 Frankfurt am Main

Karlsplatz 3, 80335 München

Everto Consulting GmbH

Am Sandtorkai 39 in 20457 Hamburg

Telefon: 040 555573364

Erfahrungen & Bewertungen zu Everto Consulting Wir gehören zu den TOP-CONSULTANTS 2023 Wir gehören zu den inovativsten Arbeitgebern