Unternehmensverkauf - Mit oder ohne einen Berater?

1. Eigentümerabhängigkeiten reduzieren

Bevor der eigentliche Verkaufsprozess initiiert wird, müssen vorab einige Fragen geklärt werden.

Insbesondere bei der letzten Frage kann ein erfahrener Berater einen großen Mehrwert leisten.

Bei der Unternehmensbewertung ist es entscheidend, einen realistischen Kaufpreis festzulegen. Unternehmerinnen und Unternehmer tun sich bei der Bewertung des eigenen Unternehmens oftmals schwer. Schließlich geht es hierbei letztlich auch um die Bewertung eines Lebenswerkes, in welches viel Arbeit und Herzblut gesteckt wurde. Bei einer praxisorientierten und in sich schlüssigen Bewertung von einem kompetenten Berater wird ein realistischer Kaufpreis ermittelt, der durch sachliche und logische Argumentation gerechtfertigt werden kann. Dies ist für spätere Verhandlungen von Vorteil und sorgt für eine stärkere Verhandlungsposition.

Bei einem Unternehmensverkauf ist es wichtig, das Unternehmen transparent und von seiner besten Seite darzustellen. Geschäftszahlen müssen aufbereitet, wichtige Informationen zum Unternehmen zusammengetragen und Prozesse dokumentiert werden. Dies gelingt mit entsprechenden Verkaufsunterlagen. Professionell erstellte Verkaufsunterlagen vermitteln bereits frühzeitig einen positiven Eindruck und schaffen bei potenziellen Interessenten Vertrauen. Ein Berater weiß, welche Unterlagen Interessenten fordern und was von Relevanz ist. Ein weiterer Vorteil bei der Erstellung der Unterlagen durch einen Berater liegt darin, dass alle wichtigen Informationen enthalten sind und diese dem Kaufinteressenten in geeigneter Art und Weise präsentiert werden.

Ein diskreter Verkaufsprozess schützt Geschäftswerte!

Die Diskretion beim Unternehmensverkauf ist unerlässlich. Zu groß ist die Sorge, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen oder aber Kunden abspringen könnten und so Geschäftswerte vernichtet werden. Ein spezialisierter Berater kann die Kommunikation mit potenziellen Kaufinteressenten unter der Wahrung der erforderlichen Vertraulichkeit managen. Die Ansprache erfolgt anonym und erst nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserklärung werden weitere Informationen Preis gegeben. Selbstverständlich kann der Verkäufer zu jedem Zeitpunkt mitbestimmen, welcher Kaufinteressent Informationen erhält und beispielsweise auch festlegen, ob Interessenten vom Verkaufsprozess ausgeschlossen werden. Dies ist mitunter relevant, wenn Wettbewerber nicht angesprochen werden sollen.

Eine breit gestreute Interessentenansprache generiert Nachfrage.

Die Frage, wer das Unternehmen kaufen wird, ist in der Regel nicht leicht zu beantworten. Zu den möglichen Käufergruppen zählen Privatpersonen, andere Unternehmen, Investoren oder aber Unternehmen aus dem Ausland. Da nicht absehbar ist, wer am Ende das Unternehmen erwerben wird, gilt es, alle Käufergruppen gleichermaßen anzusprechen. Professionelle Berater haben ein weitverflochtenes Netzwerk an potenziellen Kaufinteressenten. Durch eine fachgerechte Vermarktung werden alle Käufergruppen angesprochen und für eine Vielzahl an Kaufinteressenten gesorgt. Dies wiederum festigt die Verhandlungsposition und führt zu einem attraktiveren Ergebnis. Zudem erspart sich der Unternehmer bzw. die Unternehmerin Anfragen, die nicht ernstzunehmen sind. Ein kompetenter Berater prüft die Kaufinteressenten, stellt die passenden Unterlagen bereit und stellt erst dann den Kontakt zwischen beiden Parteien her, wenn es wirklich Sinn ergibt.

Oftmals unterschätzt: Der Faktor Zeit!

Oftmals unterschätzen Unternehmerinnen und Unternehmer den wirklichen Aufwand eines Unternehmensverkaufes. Vom Erfolg gekrönte Unternehmensverkäufe erfordern gutes Marketing und einen vertrauensvollen Vertrieb. Im Rahmen eines Verkaufsprojektes müssen eine Vielzahl an Telefonaten und Gesprächen geführt und E-Mails geschrieben werden. Auch benötigt es vertriebliches Geschick. Erfolgreiche Unternehmensverkäufe passieren nicht von allein, sondern müssen entwickelt und durch professionelles und methodisches Vorgehen realisiert werden. Hier geht es um die Summe der richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt.

Als Unternehmerin bzw. Unternehmer sind Sie vollständig im Tagesgeschäft ausgelastet. Den Aufwand eines Unternehmensverkaufes können Sie selbst kaum leisten. Ein Berater übernimmt diese Aufgaben für Sie, entwickelt eine entsprechende Strategie und hält Ihnen für Ihr Tagesgeschäft den Rücken frei.

Weitere Beiträge die für Sie interessant sein könnten:

Unternehmenswert - So wird er richtig berechnet - Tipps & häufige Fehler

Was ist mein Unternehmen wert? In diesem Video möchten wir Ihnen die üblichen Verfahren zur Unternehmenswert-Berechnung, die sowohl die quantitativen als auch die oft vergessenen qualitativen Faktoren umfassen, vorstellen. Abschließen erhalten Sie zudem eine schnelle und pragmatische Faustformel.

Stolperstein Unternehmenswertgutachten: Alternative oft sinnvoller!

Mit der Motivation, u.a. für potentielle Käufer einen verbindlichen Wert und eine Argumentationsgrundlage zu ermitteln, geben Sie ein Unternehmenswertgutachten in Auftrag. Die Praxis zeigt jedoch, dass ein von der Verkäuferseite in Auftrag gegebenes Wertgutachten für den Kaufinteressenten nur einen geringen Wert. Woran das liegt und welche Alternative sich anbeitet, erfahren Sie in diesem Video.
Vereinbaren Sie Jetzt ihre kostenlose 45-Minütige Erstberatung!
Ihr Gesprächspartner: Thomas Salzmann, Geschäftsführer Everto Consulting GmbH
Wir kommen zu Ihnen, egal wo Sie sind!

Unsere Standorte:

Am Sandtorkai 39, 20457 Hamburg

Schumannstr. 27, 60325 Frankfurt am Main

Karlsplatz 3, 80335 München

Everto Consulting GmbH

Am Sandtorkai 39 in 20457 Hamburg

Telefon: 040 555573364

Erfahrungen & Bewertungen zu Everto Consulting Wir gehören zu den TOP-CONSULTANTS 2023